DSC_0188

Es ist Zeit, dir deine Mutterschaft zum Eigentum zu machen!

Ich habe mich verpflichtet, jede Frau die bereit ist, in eine

selbstgestaltete & eigenverantwortliche

Lebensführung zu leiten.

Blätter Webseite

Hier bist du mit allem Willkommen!

Hier erfährst du, wie es dir gelingt, in dir selbst einen Anker zu finden, deinen Weg mit deinen Werten zu schmücken und dich auch in der Herausforderung zu akzeptieren.

Hier wirst du gewürdigt in deiner zarten Schale. Hier erbauen wir gemeinsam deinen starken Kern.

Blätter Webseite

Ich bin

Jana

Pereira Mendes

 Deine Wegbegleiterin.

Lerne deine Bedürfnisse kennen - für mehr Zufriedenheit und Leichtigkeit in deiner Mutterschaft!

Komm in meine kostenlose Mail-Community und du erhältst das kostenlose E-Book „Deine Mama-Bedürfnisse“ als Geschenk!

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß meiner Datenschutzerklärung.

Angebot

Bedürfnisorientiert schön und gut... fühlte sich anfangs auch logisch an.

Aber jetzt stimmt da was nicht mehr. Irgendwie bleibst du dabei völlig auf der Strecke... Und alle um dich rum wuppen das so easy.

Nur DEIN Kind möchte sich nicht von dir lösen... nur DEIN*E Partner*in zieht nicht mit... nur DIR scheint es so schwer zu fallen.

Komm. Wir gehen zusammen. In einem Kreis gleichgesinnter Frauen. Voller Akzeptanz.

Wir nehmen deine Verzweiflung,  Erschöpfung und deine großen Fragezeichen auseinander und bauen ein neues Dach über deine Mutterschaft & dein Frau-Sein. Eins, dass aus DEINEN Ideen, Werten und Ressourcen besteht. Eins, dass dich zufrieden macht. Unter welchem du Krisen nutzt und löst und dir ein neues Fundament baust.

Garantiert ohne "Hör doch eindlich auf zu erziehen" oder "In 5 Schritten zu einem pauschalen Ziel, in das du dich nur reinquetschen musst und dann ist alles easy" ...

Dein Familienleben scheint sich komplett umzukrempeln. Das verunsichert dich, doch gleichzeitig siehst du keinen Weg zurück. Du bist nicht mehr die, die du mal warst.

Doch jede kleine Kritik von außen lässt dich sofort ins Zweifeln geraten, ob dein Weg bis hierhin richtig war. Du bist dir eigentlich so sicher, doch schnell verlierst du durch Stressmomente und die Blicke oder Worte "der anderen" deine Werte aus den Augen.

Dein Kind oder deine Kinder kitzeln Themen in dir hervor, von denen du nie geglaubt hättest, dass sie noch in dir schlummern. Du suchst neue Handlungsstrategien fernab von der klassischen Erziehung, die du erlebt hast.

Du liest und suchst in sozialen Netzwerken, was dir einerseits viele neue Erkenntnisse beschert. Doch andererseits möchtest du dich nicht in die digitale Welt flüchten und weißt manchmal gar nicht mehr, was denn nun richtig ist.

Du bist Mama mit aller Kraft, mit Körper, Herz und Seele. Doch du fragst dich, wo du selbst nur bleibst?

Kundinnen - Stimme

Du bist mir sehr ans Herz gewachsen. Als junge Mama fühlte ich mich oft so alleine und überfordert.

Du warst ein Ort, an dem ich mich ausruhen konnte, nachdenken, mich an dich anlehnen. Du bist so stark, tief verwurzelt und trägst Früchte. In deinem Schatten finde ich Erholung. Du bist mein Sehnsuchtsort.

Aber wenn all das nicht reicht, dann kommst du, setzt dich zu mir, hast den Tellerrand dabei, der mir am Anfang meines Mama-Werdens oft völlig unüberwindbar schien. So hoch und ich so klein. Doch du hast mir gezeigt, dass der Schritt über den Tellerrand gar nicht so schwierig ist. Dass der Tellerrand nur menschgemacht ist und ich die Macht habe, ihn zu verändern.

Das Bild des Birnbaumes und des Tellerrandes waren für mich so einleuchtend und niederschwellig, dass ich gerne Kontakt mit dir aufgenommen habe. Das Bild von uns beiden unterm Birnbaum, gebe ich aber nicht mehr her.

- Martha

Was wenn ich keine Hebamme finde?! – Über Existenzen und Frauenrechte

Von Jana Pereira Mendes | Mai 3, 2017

(Triggerwarnung: traumatische Geburt/Gewalt unter der Geburt. Bitte schütze dich und ließ nicht weiter, sollte dieses Thema dich zu sehr belasten). “Wir feierten jede Wehe!” sagt meine Mutter über meine Geburt. Ich wurde Zuhause geboren, meine Mutter war begleitet durch meinen Vater und ihre Hebamme, die sie schon in der Schwangerschaft betreute. Den Erzählungen nach, muss es…

Mehr lesen

Wie geht's dir? Erzähl...

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Bekannt aus